21. Welche Ersatzstoffe gibt es für Amalgamfüllungen?

Nach der Entfernung der Amalgam-Füllungen ist es empfehlenswert für eine von der jeweiligen Patientensituation abhängige Zeit keine Goldlegierungen, also einen neutralen Werkstoff als neues Füllungsmaterial einzusetzen, um die Ausschwemmung im Zahn-, Mund- und Kieferbereich nicht zu behindern. Hier bieten sich an: Zemente, Kunststoffzemente, Kunststoffe, Keramik.
Auch hierbei muss mit Vorsicht – möglichst getestet – ausgewählt werden, um nicht eine selten vorliegende allgemeine Werkstoff-Sensibilisierung zu übersehen.

Lesen Sie dazu auch:
Amalgam-Sanierung und Ausleitungsberatung nach Dr. Runte


Ausführlichere Informationen finden Sie in den beiden Büchern von Dr. H.R. Runte … und an den Zähnen hängt der Mensch aus der Reihe Krankheit und Gesundheit.

Kommentar verfassen