Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen der Patienten


 

Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen der Patienten

 

Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen unserer Patienten

6. Was ist von ganzheitlichen Testverfahren zu halten?

Ganzheitliche Testverfahren sind in der Regel nicht wissenschaftlich anerkannt, erfüllen aber häufig die Kriterien für wissenschaftliches Arbeiten. Der Zulauf zu den Testverfahren ist groß, weil die Patienten in den rein naturwissenschaftlichen teilweise gigantische Kosten verursachenden Diagnoseverfahren oft keine oder keine vollständigen Antworten auf ihre Fragen bekommen. Diese Verfahren beschränken sich meist auf Datenermittlung und lassen den Menschen außen vor. Das ist es aber, was Patienten in zunehmendem Maße heute suchen. Eine Zuwendung und Wahrnehmung in ihrem Wesen.

Eine Unmenge an ganzheitlichen Testverfahren stehen zur Verfügung. Jedes einzelne hat seine Berechtigung unter bestimmten Voraussetzungen, sonst würde es nicht existieren. Hier ist es ähnlich wie mit den Antibiotika. Auch Sie haben ihre Berechtigung und große Bedeutung. Doch kommt es sehr darauf an, die wirkliche Notwendigkeit für deren Einsatz zu erkennen. Dies entscheidet der Therapeut aufgrund seiner aufrichtigen Bemühung um den individuellen Einzelfall.

Bei den ganzheitlichen Testverfahren ist es ebenso. Die Testverfahren an sich haben ihre Berechtigung. Aber viele Testverfahren dieser Art sind vom Behandler beeinflussbar. Hier entscheidet die Aufrichtigkeit und Selbstkritik und stetes Bemühen um die Objektivität des Therapeuten über die Qualität einer Testaussage. Hier setzt auch die Kritik der naturwissenschaftlichen Medizin an, die gewohnt ist, in Zahlen zu denken. Zu viele Patienten wissen allerdings, dass sie erst über ganzheitliche Testverfahren wirkliche Hilfe in ihren Leiden erfahren konnten.

 

Ausführlichere Informationen finden Sie in den beiden Büchern von Dr. H.R. Runte ... und an den Zähnen hängt der Mensch aus der Reihe Krankheit und Gesundheit.


 

zum Seitenanfang zum Seitenanfang