Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen der Patienten


 

Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen der Patienten

 

Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen unserer Patienten

10. Was kann ich in Zukunft mit ganzheitlichem Wissen beachten?

Behandlungen können als Einmalmaßnahmen aber auch im Rahmen eines umfangreichen Behandlungskonzeptes notwendig werden. Dies richtet sich nach dem Versorgungszustand der Zähne und nach dem allgemeinen Gesundheitszustand des Organismus. Entsprechend unterscheidet sich auch der Umfang der Maßnahmen, die der Patient selbst ergreifen kann.
Nur um einen Eindruck der Möglichkeiten aufzuzeigen, seien hier einige Maßnahmen angeführt:

  • Vertrauen zum Behandler aufbauen
  • Echte Mit-Entscheidung für eine Behandlungsmaßnahme
  • Der Behandlung Zeit zur Verfügung stellen - möglichst kein Stress vorher und nachher
  • Eigenen Biorhythmus und Mondrhythmus mit einbeziehen
  • Säure-Basen-Haushalt einstellen (lassen)
  • Eventuell vor den Behandlungen Bachblüten-Essenzen einsetzen - jeder Patienten hat Respekt vor dem Zahnarztstuhl
  • Gängige Homöopathika für die Ausheilung der behandelten Bereiche (Zahn, Zahnnerv, Knochen, Knochenhaut, Schleimhaut, Bindegewebe) einsetzen
  • Trinken, Trinken, Trinken
  • Sehr gute Mundraumhygiene
  • U.v.a.m.

 

Ausführlichere Informationen finden Sie in den beiden Büchern von Dr. H.R. Runte ... und an den Zähnen hängt der Mensch aus der Reihe Krankheit und Gesundheit.


 

zum Seitenanfang zum Seitenanfang