Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen der Patienten


 

Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen der Patienten

 

Kurzantworten auf die wichtigsten Fragen unserer Patienten

25. Was sollte (nicht) in der Schwangerschaft an den Zähnen gemacht werden?

Aus ganzheitlicher Sicht werden zahnärztliche Behandlungsmaßnahmen in der Schwangerschaft auf reine Notfallmaßnahmen beschränkt, immer im Hinblick darauf, das werdende Leben so weit wie eben möglich nicht zu beeinflussen. Alle Behandlungsmaßnahmen, die ohne Schaden aufschiebbar sind, sollten in die Zeit nach der Schwangerschaft, möglichst sogar in die Zeit nach der Stillphase verschoben werden.
Folglich sollten bei jeder Frau, die in der Absicht steht, schwanger zu werden, Zähne und Zahnfleisch behandelt sein.

 

Ausführlichere Informationen finden Sie in den beiden Büchern von Dr. H.R. Runte ... und an den Zähnen hängt der Mensch aus der Reihe Krankheit und Gesundheit.


 

zum Seitenanfang zum Seitenanfang